Kirchengemeinde St. Petri - Cuxhaven
Kirchengemeinde St. Petri - Cuxhaven

Kirchenmusik

Am Pfingstsonntag um 11.00 Uhr

wird in der St. Petrikirche wieder eine

Bach-Kantaten-Gottesdienst gefeiert, in dem

Pastor Manfred Gruhn die Predigt halten wird.

 

Musikalisch wird die Kantate „Ich bin ein guter Hirt“ BWV 85 im Mittelpunkt stehen, aber auch Musik der weitverzweigten thüringisch-sächsische Familie BACH, die von 

Carl Philipp Emanuel im Nekrolog auf seinen Vater 1754 so beschrieben wird: „…welchem Liebe und Geschicklichkeit zur Musick, gleichsam als ein allgemeines Geschenck, für alle seine Mitglieder, von der Natur mitgetheilet zu seyn scheint“

 

Bach komponierte die Kantate Ich bin ein guter Hirt BWV 85 für den Sonntag Misericordias Domini 1725, der auf den 15. April fiel. Unmittelbar zuvor hatte Bach den Choralkantaten-Jahrgang beendet und wandte sich zuerst mit BWV 6 und 42 und dann mit BWV 85 wieder der Formensprache des ersten Kantatenjahrganges zu. 

Diese Kantate ist der Höhepunkt der Untergruppe, die Jesus als guten Hirten in den Mittelpunkt stellt und die Macht des Beschützers mit der Freundlichkeit des Freundes vereint. ‚Ich bin ein guter Hirte, ein guter Hirt lässt sein Leben für die Schafe’, dieses berühmte Zitat aus dem Johannesevangelium, leitet das Werk ein, als Arioso für Bass gesetzt. 

 

Als Eingangsmusik des Gottesdienstes wird die Ouvertüre der Suite  G-Dur von Johann Ludwig Bach zu hören sein.

 

Der Meininger Hofkapellmeister (1677–1731) gehört einer Nebenlinie der Familie an, die sich bereits im 16. Jahrhundert von der Wechmarer Stammlinie abspaltete. Sein erhaltenes Œuvre ist nicht sehr groß. Neben einer Sammlung von 18 im Besitz seines Leipziger Vetters J.S. Bach überlieferten Kantaten existieren einige weitere verstreute Kantaten und Kantatenfragmente, eine Messe, eine großdimensionierte Trauermusik, eine Orchesterouverture (als einziges Instrumentalwerk) sowie eine Reihe von Motetten zu sechs bis zehn Stimmen. In allen seinen Werken offenbaren sich das solide handwerkliche Können und die feine Erfindungsgabe des Komponisten.

 

Vor der Bachkantate erklingen Teile der Missa Breis von 

Johann Nikolaus Bachs, dem ersten Sohn Johann Christoph Bachs. 

Johann Sebastian bezeichnete seinen Vetter als den „Senior aller noch lebenden Bachen“. 

 

Nikolaus Bach war auch Instrumentenmacher und soll laut Jacob Adlung der Erfinder des Lauten-Claviers gewesen sein.

 

 

Die Gesangssolisten sind Ulrike Sonnentheil (Sopran), Sonja Boskou (Alt) Nils Giebelhausen (Tenor) und Peter Rembold (Bass)

Unter der Leitung von Jürgen Sonnentheil wird „Das Neu-Eröffnete Orchestre“ auf historischen Instrumenten spielen.

 

 

 

 

 

 

 Jahresprogramm für 2018

 

 

 

 

Sonntag, 25. Februar 10.00 Uhr

ORGELfeature 

verstehen - erleben

Jürgen Sonnentheil

 

Sonntag, 25. März 10.00 Uhr

ORGELfeature 

verstehen - erleben

Jürgen Sonnentheil

 

Karfreitag, 30. März 9.30 Uhr

Laudate Dominum

Teile aus der Messe solennelle cis-moll

von Louis Vierne

Concerto Vocale

Leitung und Orgel Jürgen Sonnentheil

 

Ostersonntag, 1. April 9.30 Uhr

Laudate Dominum

Teile aus der Messe in D 

von Antonin Dvořák

Concerto Vocale

 

Ostermontag, 2. April 11.00 Uhr

Bach-Kantaten-Gottesdienst

„Der Herr ist mein getreuer Hirt“ BWV 112

und aus der MIssa G-Dur BWV 236

concerto piccolo

Sopran NIke Theresa Sonnentheil

Alt Eva Summerer

Tenor Nils Giebelhausen

„Das Neu-Eröffnete Orchestre“

Leitung Jürgen Sonnentheil

 

Pfingstsonntag, 20. Mai 11.00 Uhr

Bach-Kantaten-Gottesdienst

„Ich bin ein guter Hirt“ BWV 85

Sopran Ulrike Sonnentheil

Alt Sonja Boskou

Tenor Nils Giebelhausen

Bass Peter Rembold

„Das Neu-Eröffnete Orchestre“

Leitung Jürgen Sonnentheil

 

Sonntag, 24. Juni 10.44 Uhr

Chor und Orgelmatinee

Concerto Vocale

Antonin Dvořák Messe in D op. 86

Orgel Winfried Lichtscheidel, Sendenhorst

Leitung Jürgen Sonnentheil

 

Sonntag, 8. Juli 10.44 Uhr

Orgelmatinee 

„Tabellenführer der 2. Regionalliga“

Werke von Franz Schmidt, Feliks Nowowiejski u.a.

Barry Jordan, Magdeburg

 

Sonntag, 29. Juli 10.44 Uhr

Orgelmatinee

Friedemann Johannes Wieland, Ulmer Münster

 

Sonntag, 5. August 10.44 Uhr

Orgelmatinee

Klaus Geitner, München

 

Sonntag, 19. August ab 9.30 Uhr

25 Jahre Woehl-Orgel - wir feiern

Maurice Duruflé Missa cum jubilo (Solisten und Jürgen Sonnentheil

Peter und der Wolf (Christoph Schoener, Hamburg und Anke Harnack, NDR)

Virtuosenkonzert (Giampaolo di Rosa, Rom)

und vieles mehr

 

Sonntag, 4. November

Laudate Dominum

Claudio Monteverdi 

concerto piccolo

 

Sonntag, 25. November 9.30 Uhr

Laudate Dominum

 

Sonntag, 2. Dezember 17.00 Uhr 

Gottfried August Homilius

„Ergreifet die Psalter, ihr christlichen Chöre“

Kantate zum 1. Advent

 

Reinhard Keiser

Dialogus von der Geburt Christi

Weihnachtsoratorium in drei Teilen

 

Gottfried August Homilius

„Uns ist ein Kind geboren“

Kantate zum Weihnachtsfest

Concerto Vocale

„Das Neu-Eröffnete Orchestre“

Sopran Hanna zum Sande 

Altus Johann Moritz von Cube

Tenor Tino Brütsch

Bass Konstantin Heintel

Leitung Jürgen Sonnentheil

 

 

Samstag, 15. Dezember 18.15 Uhr

Weihnachtsmusik bei Kerzenschein

 

Silvester, 31. Dezember 19.00 Uhr

Silvesterkonzert

Trompete - Posaune - Orgel

 

Programm 2017-3.pdf
PDF-Dokument [459.9 KB]
Programm 2016_Layout 3.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
Gesamtprogramm 2015
Programm 2015.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]
Gesamtprogramm 2014
Programm 2-2014.pdf
PDF-Dokument [324.2 KB]
Biennale2014.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Gesamtprogramm 2013
Programm 2013-1.pdf
PDF-Dokument [500.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchengemeinde St. Petri