Kirchengemeinde St. Petri - Cuxhaven
Kirchengemeinde St. Petri - Cuxhaven

Kirchenvorstand

Pastor Marcus Christ, Vorsitzender

Götz Michael Weber, stv. Vorsitzender

Christian Daldorf

Sarah Herzog

Christian Hottel

Regina Reinhold

Carsten Richert

Gesine Schön

Jens Woitak

 

ErsatzkirchenvorsteherInnen:

Simone Fegert

Alexander Isheim

Iris Kern

Karin Kliem

Dr. Christian Plath

Christine Prehn

 

Stand: 02.09.19

Verabschiedung und Neubesetzung

Nach der Aufstellungspredigt von Pastor Marcus Christ, am 2.6.19, sind beim Kirchenvorstand keine Einsprüche eingegangen. Daher hat der Kirchenvorstand in seiner Sitzung am 11.6.19 beschlossen, die Ernennung von Pastor Marcus Christ auf die Pfarrstelle in St. Petri zu bestätigen.

Der Einführungsgottesdienst findet am Sonntag, 28. Juli 2019 um 15 Uhr statt. 

Der stellv. Superintendent des Kirchenkreises Cuxhaven-Hadeln, Klaus Volkhardt, hat die fünf Kirchenvorstände der Innenstadtgemeinden informiert, dass der Bischofsrat Pastor Marcus Christ ernannt hat, die Pfarrstelle an St. Petri zu übernehmen.

Pastor Marcus Christ studierte evangelische Theologie in Bielefeld-Bethel,
Hamburg und Göttingen. Das Vikariat und die erste Pfarrstelle hatte Marcus Christ im Oldenburgischen inne. Ab 2006 war er Militärpfarrer und Militärdekan in Nordholz und Rostock, bevor er seit Oktober 2018 als Pastor im Kirchenkreis Wesermünde tätig ist.

Marcus Christ ist verheiratet, Vater von zwei Töchtern und wohnt seit 2010 in Cuxhaven.

Die Aufstellungspredigt hat Marcus Christ im Gottesdienst am 2. Juni 2019 gehalten.

Am Sonntag, 12. Mai 2019, wurde unser langjähriger Gemeindepastor, Manfred Gruhn, mit einem Festgottesdienst in den Ruhestand verabschiedet.

 

Wie geht es mit der Pfarrstelle in St. Petri weiter?

Es gibt zwei verschiedene Besetzungsverfahren, die immer im Wechsel zum Zuge kommen: "Gemeindewahl" und "Ernennung".

1992 hatte sich u.a. Pastor Manfred Gruhn auf die damals freigewordene Pfarrstelle an St. Petri beworben. Der Kirchenvorstand hatte dann ihn und einen weiteren Kandidaten jeweils zu einer Sitzung eingeladen. Nach den Gesprächen fiel die Entscheidung. Es folgte die Aufstellungspredigt und dann die Einführung.

So kommt es dieses Mal zum Wiederbesetzungsverfahren durch Ernennung. Die Gemeinde hat im April die freiwerdende Stelle auf der Homepage der Landeskirche ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist endet Ende April. Bewerbungen gehen an das Landeskirchenamt. Die geeigneten Bewerber werden dann, nach Sichtung der Personalabteilung, dem Bischofsrat zur Auswahl vorgelegt. Zum Bischofsrat gehören der Landesbischof und die Landessuperintendenten. Anfang Mai ernennt dann der Bischofsrat eine Kandidatin bzw. einen Kandidaten.

Da die fünf Cuxhavener Innenstadtgemeinden ein verbundenes Pfarramt bilden, wird zu einer gemeinsamen Sitzung der fünf Kirchenvorstände eingeladen. Jeder Kirchenvorstand muss dabei für sich beschlussfähig sein. Auf dieser Sitzung teilt der Superintendent oder einer seiner Vertreter den Namen der Kandidatin bzw. des Kandidaten mit, den der Bischofsrat ernannt hat.

Danach gilt es ein förmliches Verfahren abzuarbeiten, das in einem ‚Pendelformular’ festgelegt ist. Nach der Bekanntgabe in den Kirchenvorständen muss die Entscheidung offiziell im Gottesdienst der St. Petri-Gemeinde abgekündigt werden. Dabei wird der Gemeinde auch mitgeteilt, wann die Kandidatin bzw. der Kandidat einen Gottesdienst mit der so genannten Aufstellungspredigt hält. Nach diesem Gottesdienst haben aber nur die Mitglieder der St. Petri Kirchengemeinde die Möglichkeit zu einem Einspruch. Wenn dies nicht geschieht, stellt der Kirchenvorstand es dementsprechend fest und bestätigt die Ernennung. Zwischen der Ernennung und der Einführung auf die Pfarrstelle sollen nach dem Kirchengesetz mindestens 4 Wochen liegen.

Der Kirchenvorstand hofft, dass die Pfarrstelle möglichst bald wieder besetzt werden kann. Über die konkreten Entwicklungen im Besetzungsverfahren werden wir Sie über die Abkündigungen in den Gottesdiensten, dem Schaukasten, der öffentlichen Presse und auf dieser Seite informieren. Und vielleicht wird sich Ihnen im nächsten Gemeindebrief schon die neue Pastorin oder der neue Pastor vorstellen.

Gemeinde

Unsere Gemeinde hat ca. 3.300 Gemeindeglieder und liegt zwischen der Innenstadt Cuxhavens und dem Strandgebiet Döse. Nachdem wir uns vor einigen Jahren von unserem Gemeindehaus, einer alten Jugendstil-Villa, getrennt haben, treffen sich alle Gruppen und Kreise in den Räumen an und in unserer Kirche. Auch finden alle größeren Veranstaltungen in der Kirche statt. Sie ist somit zur Mitte unseres Gemeindelebens geworden. 

Neben den Frauen- und Seniorengruppen, dem theologischen Gesprächskreis wird unser Gemeindebild von unseren Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchören geprägt. Unterschiedlichste Konzerte vom Oratorium bis zum Musical werden in unserer Kirche aufgeführt. 

Die St.Petri-Kirche ist für uns ein Ort, an dem wir in verschiedenen Formen beisammen sein und feiern können. Der Gottesdienst hat seine besondere kirchenmusikalische Note und wird oft auch von Mitgliedern und Kreisen der Gemeinde mitgestaltet. Schon einige Male haben wir in den Sommermonaten zu Orgelnächten eingeladen, bei denen zwischen den Konzerten italienisches Essen in und vor der Kirche serviert wurde. 

Im Jahr 2007 begann in unserer Gemeinde gemeinsam mit drei Nachbargemeinden ein einjähriger Konfirmanden-Block-Unterricht. Diese projektbezogene, zukunftsweisende Arbeit in unserer Region wird für uns ein weiterer Schwerpunkt in der kommenden Zeit sein. 
 

 

Gruppen und Kreise 
Frauenkreis, letzter Dienstag im Monat, 15.30 Uhr
Klönkreis, zweiter Dienstag im Monat, 15.00 Uhr 

Literaturkreis, 19 Uhr, Termine siehe Gemeindebrief

Bibelgesprächskreis, 16:30 - 18:00 Uhr, Termine siehe Gemeindebrief

Kinderchor, Dienstag 16.00 bis 16.45 Uhr 

Concerto Vocale, Mittwoch , 19.30 Uhr 
concerto piccolo (Projektchor mit extra Probenzeiten)

25-jähriges Kirchenjubiläum
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchengemeinde St. Petri