Kirchengemeinde St. Petri - Cuxhaven
Kirchengemeinde St. Petri - Cuxhaven

Kirchenmusik

Die dritte Orgelmatinee in der St. Petri-Kirche am Sonntag, den 7. August um 10.44 Uhr wird von einem sehr kundigen Organisten, was die Instrumente des Orgelbauers Gerald Woehl betrifft, gespielt: Winfried Lichtscheidel aus Sendenhorst. Dort hat er ein großes Instrument des Orgelmachers Woehl zur Verfügung, das von der Konzeption etwas unterschiedlicher gebaut ist und auch erst 1999, also einige Jahr nach Cuxhaven, eingeweiht wurde.

 

Das Programm umfasst zwei Werke über den Choral „Wie schön leuchtet der Morgenstern“. Max Reger macht mit seiner fulminanten Choralfantasie der Auftakt und wird durch das Werk von Dietrich Buxtehude ergänzt.

 

Den Abschluss bildet die Symphonie Passion von Marcel Dupré.

Entstehungsgeschichtlich gehen die Anfänge der Symphonie-Passion auf Duprés erste Amerikareise 1921 zurück. Am Ende eines Konzertes stand eine improvisierte Symphonie auf dem Promgramm, zu der dem Interpreten unmittelbar vor dem Konzert Themen eingereicht werden konnten. Rein zufällig befanden sich unter diesen auch vier Vorschläge aus der Gregorianik - Jesus Redemptor, Adeste Fideles, Stabat Mater, Adoro te -, zwischen denen Dupré spontan eine gedankliche Verbindung zum Leben und Erlösungswerk Jesu Christi herstellte: Die Welt in Erwartung des Heilandes - Die Geburt - Die Kreuzigung - Die Auferstehung. Aus dieser Improvisation heraus rekonstruierte und komponierte er die Symphonie Passion, sozusagen religiöse Programm-Musik.

 

Winfried Lichtscheidel, Jahrgang 1980 erhielt während der Schulzeit Orgelunterricht bei Thiemo Janssen. Von 2000 bis 2010 studierte er an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart, (u.a. Orgel bei Prof. Bernhard Haas und Prof. Dr. Ludger Lohmann). 2008 schloss er mit dem Master-Examen (A-Prüfung) für Kirchenmusik und 2010 - nach erfolgreichem Aufbaustudium mit dem Konzertexamen ab. Seine Diplomarbeit schrieb er über „Aspekte zur Konzeption der Instrumente des Orgelbauers Gerald Woehl"

Bei nationalen und internationalen Orgelwettbewerben errang Winfried Lichtscheidel zahlreiche Preise: 1. Preis beim Europäischen Orgelwettbewerb in Ljubljana, Gewinner des Internationalen Orgelwettbewerbes „Domberg-Prediger“ in Erfurt, 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb „Olivier Messiaen und Max Reger“ in Graz und 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Landsberg am Lech. Zuletzt war er 2009 Preisträger beim Internationalen Bach-Wettbewerb in Wiesbaden. 

Als Organist konzertierte Winfried Lichtscheidel bei renommierten Festivals in mehreren Ländern Europas. Während des Studiums war Winfried Lichtscheidel als Kirchenmusiker in mehreren Kirchengemeinden am Bodensee tätig. Seit 2010 ist Winfried Lichtscheidel Organist und Kantor an St. Martinus und Ludgerus in Sendenhorst, wo er auch mehrere CD’s an der dortigen Woehl-Orgel einspielte (Label Ambiente-Audio).

 

 

Der Eintritt ist wiederum frei, da die Unkosten (Honorar, Fahrtkosten und Hotel) vom Förderverein St. Petri wieder übernommen werden.

 

 

Sonntag, 7. August, 10.44 Uhr

Orgelmatinee

„Welt der Gegensätze“

Werke von Max Reger, Marcel Dupré und Dietrich Buxtehude

Winfried Lichtscheidel, Sendenhorst

 

Sonntag, 21. August, 10.44 Uhr

Orgelmatinee

„Deutsch - französisches Doppel“

Werke von César Franck, Max Reger und Olivier Messiaen 

Matthias Giesen, Linz

 

Sonntag, 4. September, 10.44 Uhr

Orgelmatinee

„L ´ORGUE MYSTIQUE“ 

Französische Orgelmusik der Moderne

Werke von Jean Langlais, Charles Tournemire, Louis Vierne und Olivier Messiaen 

Franz Günthner, Leutkirch 

 

 

BachFestbiennale 

13. November bis 27. November 

 

Sonntag, 13. November, 9.30 Uhr

Eröffnungsgottesdienst

Johann Christoph Altnikol 

Motette „Befiehl du deine Wege“

concerto piccolo

Leitung Jürgen Sonnentheil

 

Sonntag, 13. November, 17.00 Uhr

Orgelkonzert

Werke von Johann Sebastian Bach und Max Reger

Christoph Schoener, St. Michaelis Hamburg

 

 

Samstag, 19. November 18.00 Uhr

St. Gertrud-Kirche

„In dir ist Freude“

Bach für Violoncello piccolo und Orgel

Violoncello piccolo Volker Mühlberg

Orgel N.N.

 

Sonntag, 20. November, 9.30 Uhr

Laudate Dominum 

Sigismund Neukomm Messe de requiem

Concerto Vocale

 

Dienstag, 22. November 10.00 Uhr

„Fugenmeister, Wunderkind und Zauberflöte“

Konzept und Moderation Annegret Schönbeck

Orgel Timo Corleis

Klavier Laura Schlappa

 

Samstag, 26. November 17.00 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart

Große Messe in c-moll KV 427

Sopran Trine Wilsberg Lund, Mannheim

Mezzosopran Judith Thielsen, Köln

Tenor Nils Giebelhausen, Münster

Bass Andreas Pruys, Hamburg

Concerto Vocale

„Das Neu-Eröffnete Orchestre“

Leitung Jürgen Sonnentheil

 

Samstag, 10. Dezember, 18.15 Uhr

Weihnachtsmusik bei Kerzenschein

 

Montag, 26. Dezember, 10.44 Uhr

2. Weihnachtstag

Orgelmatinee 

Jürgen Sonnentheil

 

Samstag, 31. Dezember, 19.00 Uhr

Silvesterkonzert

„….hell tönt die Posaun“

Werke von Antonio Caldara, Johann Sebastian Bach, 

Alexandre Guilmant, Louis Vierne, Maurice Duruflé u.a.

Posaune Detlef Reimers

Orgel Jürgen Sonnentheil

 

Programm 2016_Layout 3.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
Gesamtprogramm 2015
Programm 2015.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]
Gesamtprogramm 2014
Programm 2-2014.pdf
PDF-Dokument [324.2 KB]
Biennale2014.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Gesamtprogramm 2013
Programm 2013-1.pdf
PDF-Dokument [500.9 KB]

AKTUELL

Unsere sommerlichen Orgelmatineen in diesem Jahr haben begonnen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchengemeinde St. Petri